Gewichtsbefreiung im ThetaHealing: Die besten Nahrungsergänzungen

Im ThetaHealing spielen nicht nur die bereits angesprochenen Glaubenssätze eine entscheidende Rolle, um sich effektiv vom Gewicht befreien zu können. Auch spezielle Nahrungsergänzungen solltest du nicht vergessen. 

Mit den richtigen Nahrungsergänzungen lassen sich Ersatzenergien bereitstellen, die dem Körper dann anstatt des verlorenen Gewichtes zur Verfügung stehen. Dabei ist zu beachten, dass diese Ergänzungen deinem Körper nicht nur Energie schenken, sondern dir auch bei Krisenpunkten weiterhelfen werden.

Diese Krisenpunkte lassen sich damit erklären, dass während der Gewichtsabnahme verschiedene Giftstoffe freigesetzt werden. Anschließend werden diese durch den gesamten Blutkreislauf geschwemmt. 

Es ist sicherlich bekannt, dass der Körper ständig Abfallprodukte produziert und diese dann ausscheidet. Sofern jedoch mehr Abfallprodukte produziert als ausgeschieden werden, kapseln sich die Giftstoffe in den Fettzellen ein. Zu diesen Abfallprodukten gehören unter anderem Hefe und Schwermetalle.

Wird nun während der Gewichtsbefreiung Fett verbrennt, können diese Giftstoffe wieder in den Blutkreislauf gelangen. Entsprechend kann auch eine Müdigkeit aufkommen oder die Giftstoffe kennzeichnen sich durch Muskelschmerzen oder andere unangenehme Symptome. 

Um dies zu vermeiden und beispielsweise auch zu verhindern, dass die Gewichtsbefreiung aufgrund von Schmerzen oder psychischen Belastungen abgebrochen wird, sollte auf spezielle Nahrungsergänzungen gesetzt werden.

Die Wirkung von Nahrungsergänzungen

Es gibt einige Nahrungsergänzungen, die sich durch eine schnelle Wirkung kennzeichnen. Dabei ist es jedoch wichtig, dass die Ergänzungen auch wirklich vom Körper gebraucht werden. Und in diesem Fall spielt auch der Glaube an die Nahrungsergänzungen wieder eine wichtige Rolle.

Sofern du nach drei Stunden der Aufnahme keine Verbesserung feststellen kannst und du dich auch nicht besser fühlst, liegt es unter anderem daran, dass dein Körper sie nicht richtig aufbrechen kann. Das könnte unter anderem daran liegen, dass dein Glaube an diese Ergänzungen nicht stark genug ist.

Wichtig ist in diesem Fall die Nahrungsergänzungen dennoch weiter und vor allem konsequent einzunehmen. Manchmal braucht es einfach ein wenig Zeit, damit die Ergänzungen ihre volle Wirkung im Körper entfalten können.

Nahrungsergänzungen für die Gewichtsbefreiung

Für die Gewichtsbefreiung im ThetaHealing gibt es einige Nahrungsergänzungen, die hilfreich sein können. Auf diese Weise wird der Körper nicht nur von Giftstoffen befreit, sondern auch das Abnehmen kann effektiv unterstützt werden. Zu diesen Nahrungsergänzungen gehören unter anderem:

  1. Omega-3, Apfelessig, Molybdän und Alpha-Liponsäure
  2. Lecithin, Aminosäuren und Resveratrol
  3. Vitamin E, Grapefruit-Extrakt, Kaktussaft, DHEA und Noni.

Entsprechend der Priorisierung von 1 bis 3 sollten diese Nahrungsergänzungen in das tägliche Leben integriert werden.

Omega-3

Omega-3 sollte täglich eingenommen werden, um die Gewichtsbefreiung zu unterstützen. Denn diese Fettsäuren helfen dabei, das schlechte Cholesterin aufzubrechen. Dabei sollte jedoch beachtet werden, dass wir grundsätzlich Cholesterin zum Leben brauchen.

Es muss jedoch zwischen dem guten und schlechten Cholesterin unterschieden werden. Durch die Aufnahme von Omega-3 können wir auch Serotonin freisetzen, um unsere Stimmung anzuheben. Omega-3 ist also auch ein guter Schutz vor Depressionen. 

Als gute Quellen für Omega-3 eignen sich beispielsweise:

  • Avocados
  • Wildreis
  • Walnüsse
  • Rapsöl
  • Leinsamen
  • Sojabohnen

Apfelessig

Dieser spezielle Essig, der aus dem Besten der Äpfel gewonnen wird, enthält eine Menge an Vitaminen, Mineralstoffen und anderen Nährstoffen, die unser Körper benötigt und die ihm vor allem auch gut tun.

Wichtig ist in diesem Fall jedoch, dass du natürlichen und organischen Apfelessig verwendest. Setze auf naturtrüben Essig vorzugsweise in Bio-Qualität. Denn in diesem findet sich eine Menge Pektin, das in erster Linie den Blutdruck reguliert und zudem auch das schlechte Cholesterin im Körper reduziert. 

Das im Apfelessig enthalte Kalium kann bei zahlreichen Erkrankungen hilfreich sein. So lassen sich unter anderem Haarausfall, brüchige Fingernägel, kranke Zähne und Sinusitis behandeln. Ebenfalls im Apfelessig enthalten ist Beta-Carotin. Auf diese Weise lassen sich Schäden durch freie Radikale verlangsamen. So profitiert vor allem auch die Haut von dem Verzehr von Apfelessig. 

Zusätzlich wird Apfelessig auch in letzter Zeit vermehrt bei unterschiedlichen Beschwerden wie Verstopfung, Kopfschmerzen, Arthritis, Verdauungsstörungen, Ekzemen, chronischer Müdigkeit und Übergewicht empfohlen.

Um die Gewichtsbefreiung zu unterstützen, solltest du morgens direkt nach dem Aufstehen ein Glas Wasser mit zwei Esslöffel Apfelessig und zwei Esslöffel Honig mischen und auf nüchternen Magen trinken. Auf diese Weise unterstützt du vor allem dein Lymphsystem, damit dieses reingehalten wird.

Molybdän

Mithilfe von Molybdän lassen sich vor allem Hefepilze stoppen. Denn diese haben nicht nur auf unser Gewicht eine fatale Wirkung, sondern auch auf unsere Gesundheit im Allgemeinen. Hefepilze können Schwäche, Kopfschmerzen, Asthma und Erschöpfungszustände auslösen.

Wenn du beispielsweise zu kritisch oder nachtragend mit dir selbst bist, kann es sein, dass du ein Hefepilzproblem hast. Dabei sollte beachtet werden, dass auch die Einnahme von Antibiotika eine Infektion mit Hefepilzen verursachen kann. Auch auf unseren Darm und die Nasennebenhöhlen haben Hefepilze eine fatale Wirkung. 

Durch eine Gewichtsreduzierung sterben die Hefepilze ab und deren Abfallprodukt Acetaldehyd wird freigesetzt. Das kann dazu führen, dass die Leber überfordert ist und die Giftstoffe nicht richtig aus dem Organismus filtern kann.

So kann Acetaldehyd schlussendlich auch in das Gehirn, die Lunge, den Blutkreislauf und die Gelenke gehen. Selbst Erinnerungen können durch dieses Abfallprodukt beeinflusst werden. Somit wird auch als erstes vom Körper eine Nachricht gesendet, dass aufgrund von Acetaldehyd die Gewichtsabnahme beendet werden soll. 

Um all dies zu verhindern, sollte Molybdän ersetzt werden. Denn so kann Acetaldehyd besser aus dem Organismus entfernt werden. Du solltest mit 300 Mikrogramm beginnen und anschließend auf 500 erhöhen. Durch Molybdän bleibt vor allem der Geist klar.

Alpha-Liponsäure

Mit dieser Säure kann die Leber gestärkt werden. Zeitgleich wird die Produktion von Glutathion in dem Organ unterstützt. Hierbei handelt es sich um eine Aminosäure, die dem Körper nicht nur Energie schenkt, sondern auch Giftstoffe aus dem Körper zieht.

Die Alpha-Liponsäure lässt sich vor allem in pflanzlichen und tierischen Quellen finden und sollte entsprechend auch täglich eingenommen werden. Am besten in Kombination mit Leinöl, da dieses als Träger fungiert. 

Die besten Alpha-Liponsäure-Quellen sind unter anderem:

  • Fleischprodukte wie Leber, Niere und Herz
  • Spinat
  • Brokkoli
  • Tomaten
  • Reiskleie.

Lecithin

Bei Lecithin handelt es sich um ein Lipid, das aus Cholin und Inositol gebildet wird. Zusätzlich gehört Lecithin zu den Omega-6-Fettsäuren und hat zahlreiche Funktionen innerhalb unseres Körpers. Aber vor allem die Kontrolle der Nährstoffe, die bei unseren Zellen hinein- und hinausgehen gehört zu den Hauptaufgaben. 

Lecithin findet sich vor allem in:

  • Sojabohnen
  • Fisch
  • Eigelb
  • Hefe
  • Erdnüssen. 


Lecithin wird zudem auch in zahlreichen Präparaten verwendet, die eine Gewichtsabnahme begünstigen sollen. Dabei hilft das Lipid dabei das Blut flüssig zu halten. Aber auch ansonsten kann der gesamte Körper von dieser Ergänzung profitieren. So spendet es vor allem Energie und sorgt zudem dafür, dass Venen und Arterien gesund bleiben.

Aminosäuren

Aminosäuren sind besonders wichtig, damit Muskeln gebildet werden können. Wer sich von seinem Gewicht befreien möchte, sollte deshalb auch auf einen speziellen Aminosäuren-Komplex zurückgreifen. So kann das allgemeine Wohlbefinden zusätzlich zum Gewichtsverlust verbessert werden.

Resveratrol

Diese Ergänzung lässt sich vor allem in Pflanzen finden. Besonders hoch ist die Konzentration von Resveratrol in Weintrauben. Entsprechend wird es mittlerweile auch als pflanzliches Heilmittel verwendet. So soll unter anderem das Herzkreislaufsystem unterstützt werden. Aber auch vor Krebs soll Resveratrol schützen. 

Mithilfe von Resveratrol lässt sich zudem auch schnell Gewicht verlieren, da der Körper auf diese Weise ausreichend viele Antioxidantien zur Verfügung gestellt bekommt. Aber auch die Entgiftung des Körpers wird durch diese Ergänzung optimiert.

Grapefruit-Extrakt

Grapefruit wird bereits seit vielen Jahren zur Gewichtsreduzierung eingesetzt. Durch die Wirkstoffe lassen sich Kalorien leichter verbrennen, während Appetit und Hungergefühl reduziert werden.

Kaktussaft

Gewonnen aus der Kaktusfeigenpflanze kann der Körper und die Gesundheit in vielerlei Hinsicht positiv unterstützt werden. So ist Kaktus beispielsweise ein hervorragender Lieferant für Antioxidantien. Auch eine entzündungshemmende Wirkung sowie eine Senkung des Cholesterin- und Blutzuckerspiegels wird dieser Pflanze nachgesagt.

DHEA

Hierbei handelt es sich um ein Steroidhormon, das auf natürliche Weise in unserem Körper produziert wird. Ist der DHEA-Spiegel niedrig, werden wir beispielsweise anfälliger für Krankheiten. Aber auch in Sachen Gewichtsbefreiung kann von der DHEA-Wirkung profitiert werden, da vor allem die Nebenniere stimuliert wird.

Allerdings sollten Männer und Frauen unterschiedliche Dosierungen zu sich nehmen. Für Männer empfiehlt sich eine Tagesdosis von 100mcg und Frauen sollten 50mcg zu sich nehmen. Allerdings darf diese Ergänzung nicht eingenommen werden, sofern eine Krebserkrankung an den weiblichen Organen besteht oder bestanden hat.

Noni

Auch bekannt als indische Maulbeere wird die Pflanze bereits seit vielen Jahren in der alternativen Medizin bei Erkrankungen wie Arthritis, Diabetes, Muskelbeschwerden, Bluthochdruck, Magen-Darmbeschwerden oder Krebs eingesetzt. Aber auch psychische Beschwerden wie Depressionen lassen sich mit der indischen Maulbeere erfolgreich behandeln.

Segnung der Nahrungsergänzungen

Alle Nahrungsergänzungen, die du in dein Leben integrieren möchtest, solltest du vor der Einnahme segnen. Zudem solltest du den Schöpfer Allen Seins fragen, ob das, was du kaufst zu deinem Besten ist. Verbinde dich also mit dem Schöpfer, sofern du ein Produkt kaufst, und frage, ob der Wirkstoffgehalt korrekt ist. 

Das Segnen deiner Nahrungsergänzungen geschieht dann auf folgende Weise:

  • Zentriere dich im Herzen und visualisiere, wie du hinab zu Mutter Erde gehst. 
  • Visualisiere nun, wie du die Energie durch deine Füße nach oben ziehst und öffne nacheinander alle Chakren. Lass die Energie weiter steigen bis zum Kronenchakra und gehe in einem wunderschönem Lichtball hinaus ins Universum.
  • Gehe über das Universum hinaus – durch die verschiedenen Lichtschichten, durch das goldene Licht, durch die gallertartige Substanz. Schwebe zum irisierenden weißen Licht der siebten Ebene der Existenz. 
  • Gib nun die Anweisung: „Schöpfer Allen Seins, ich weise an, dass diese Nahrungsergänzung, die ich nehme, gesegnet ist, von seiner Herstellung bis in die Gegenwart und weiter bis in die Zukunft. Segne es mit der Fähigkeit, von meinem Körper absorbiert zu werden, um mir die bestmögliche Wirkung zu geben, Danke! Es ist vollzogen. Es ist vollzogen. Es ist vollzogen.“
  • Stelle dir nun vor, wie die Energie in deinen Raum kommt und durch jede Zelle deines Körpers fließt.
  • Sofern du fertig bist, verbinde dich wieder mit der Energie von Allem was Ist, atme tief durch und mache eine energetische Trennung.  
  • Passende Artikel

    Kommentieren

    Your email address will not be published. Required fields are marked

    {"email":"Ungültige E-Mail-Adresse","url":"URL ungültig","required":"Bitte Pflichtfelder ausfüllen"}

    Ich freue mich über deine Nachricht