Die wichtigsten Grundlagen im ThetaHealing

Um das ThetaHealing erfolgreich praktizieren und durchführen zu können, bedarf es nicht nur umfangreichem Wissen, sondern auch die richtigen Grundlagen. Denn nur mit diesen kann die Selbstheilung auch den gewünschten Erfolg bringen.

ThetaHealing: Glaube als wichtigste Grundlage

Die wichtigste Voraussetzung im ThetaHealing ist der Glaube an den Schöpfer. Es spielt eigentlich keine Rolle, an wen oder was du glaubst. Wichtig ist nur, dass du es tust! Du kannst an Buddha, Gott, Jesus oder auch eine höhere Macht glauben. Der Name ist vollkommen irrelevant. Das ThetaHealing basiert aber nun mal auf der Idee eines festen Glaubens an einen Schöpfer. Nur mit diesem Glauben kann die Selbstheilung aktiviert werden. Halten wir also noch einmal kurz fest, um erfolgreich das ThetaHealing praktizieren zu können, benötigst du im ersten Schritt den Glauben an einen Schöpfer. 

Unsere Ebenen der Existenz als weitere Grundlage

Sieben Ebenen Theta Healing

Die zweite und vielleicht genau so wichtige Grundlage, ist die Tatsache, dass wir uns eingestehen mĂĽssen, dass es verschiedene Ebenen unserer Existenz gibt. Genau genommen sind es sieben Ebenen:

  • Ebene der Mineralien, Kristalle, Boden und Steine
  • Ebene der Vitamine, Pflanzen, Bäume und Elementarwesen
  • Ebene des tierischen Seins
  • Ebene des Geisterreichs
  • Ebene des Dualismus
  • Ebene der Gesetze
  • Ebene des Schöpfers

Durch diese sieben Ebenen entsteht ein konzeptioneller Rahmen, durch den wir verstehen, wie die Welt physikalisch und spirituell funktioniert. Aber vor allem erfahren wir auf diese Weise auch, welchen Platz wir in der Welt einnehmen. Lass uns kurz einen Blick auf die verschiedenen Ebenen werfen. 

Ebene der Mineralien, Kristalle, Boden und Steine

In der ersten Ebene findet sich anorganisches Material, das sich auf dieser Erde findet. Diese Ebene besteht aus Mineralien, Kristalle, Boden und Steine. An jedem Tag und in jeder Minute arbeiten wir mit dieser Ebene unserer Existenz. Denn sie stellt körperliche und emotionale Aspekte dar. Bei einer perfekten Ausgewogenheit finden wir die vollkommene Gesundheit. Wenn wir jedoch nicht mehr in der Lage sind, Mineralien zu absorbieren, wird das Ungleichgewicht auf dieser Ebene größer und wir entwickeln Krankheiten, die auf einen Mineralienmangel hinweisen. 

Ebene der Vitamine, Pflanzen, Bäume und Elementarwesen

In der zweiten Ebene findet sich das organische Material. FĂĽr das Leben sind die anorganischen Mineralien ebenso wichtig wie die organischen Vitamine, die uns zudem symbolisch ein GefĂĽhl der Liebe geben. Fehlen die Vitamine oder können diese nicht richtig absorbiert werden, gerät die zweite Ebene aus dem Gleichgewicht. Unser Körper empfindet in diesem Moment dann einen Mangel an Liebe. In der zweiten Ebene leben wir in Harmonie mit den Pflanzen, zu denen wir eine symbiotische Beziehung haben. Denn die Pflanzen brauchen die Menschen zum Fortpflanzen und auf der anderen Seite sind sie fĂĽr unser Ăśberleben unentbehrlich. 

Ebene des tierischen Seins

In der dritten Ebene leben Tiere und Menschen. Zudem findet in dieser Ebene bewegliches Leben statt. Auch die EiweiĂźmolekĂĽle, Aminosäureketten und der Kohlenstoff finden sich in dieser Ebene. Durch diese organische Zusammensetzungen wird die Lebensgrundlage dieser dritten Ebene geschaffen. 

Ebene des Geisterreichs

Das Reich der Geister ist die vierte Ebene. In dieser weilen die Menschen nach dem Tod und somit auch unsere Vorfahren. In dieser Ebene finden sich höhere Schwingungen und in dieser bewegen sich die MolekĂĽle schneller als in der dritten Ebene. Die Zeit ist im Geisterreich auĂźer Kraft gesetzt. Was fĂĽr dich vielleicht Jahre dauert, entspricht auf dieser Ebene nur Sekunden. 

Ebene des Dualismus

Die fĂĽnfte Ebene ist in Hunderte von Schichten unterteilt. Auf den untersten Schichten finden sich die negativen Wesen. Auf den Oberen die Zwölferräte. FĂĽr jede Seelenfamilie gibt es einen Zwölferrat. Die Mitglieder dieser Räte sind erleuchtete Meister, die bereits die dritte und vierte Ebene hinter sich gelassen haben. In dieser Ebene gibt es auch Engel, die sich jedoch stets nur auf dieser aufhalten und nicht auf die Erde gehen. 

Ebene der Gesetze

In der sechsten Ebene finden sich die Gesetze, die vom Universum reguliert werden. Die Gesetze regulieren die einzelnen Ebenen auf unterschiedliche Weise. Ein jedes Gesetz besteht aus einem Bewusstseinskomplex, der wiederum mit einem kleineren Bewusstsein verbunden ist. 

Ebene des Schöpfers

In der siebten Ebene findet sich die reine Energie der Schöpfung. In dieser Ebene „ist“ alles nur. Mithilfe dieser Ebene kann eine Spontanheilung erfolgen, da eine komplett neue Gesundheit erschaffen werden kann. 

Harmonie Heilung ThetaHealing

Im Zusammenhang mit den sieben Ebenen unserer Existenz ist es wichtig zu wissen, dass unser Körper aus fünf wichtigen Stoffen besteht:

  • Lipiden
  • Kohlenhydraten
  • Proteinen
  • ATP (Energie)
  • Nukleinsäuren.

Diese fünf Stoffe bilden unsere DNS und sind somit Bestandteile unseres Organismus. Durch diesen Stoff des Lebens werden wir mit allen Ebenen verbunden. Wenn einer der Stoffe fehlt, herrscht ein Mangel in unserem Körper:

Ein Mangel an Mineralien fĂĽhrt in der ersten Ebene zu einem Mangel an UnterstĂĽtzung.

Zu wenig Vitamine in der zweiten Ebene fĂĽhren zu einem Mangel an Liebe.

Fehlen in der dritten Ebene Proteine, erleiden wir einen Mangel an FĂĽrsorge.

Zu wenig Kohlenhydrate in der vierten Ebene begĂĽnstigen einen Mangel an Energie.

Unter spiritueller Unausgewogenheit leiden wir, wenn wir in der fĂĽnften Ebene zu wenig Lipide zur VerfĂĽgung haben. 

Ein Mangel an Nukleinsäure fĂĽhrt in der sechsten Ebene zu einem Mangel an spiritueller Struktur. 

Und zu wenig ATP fĂĽhrt in Ebene sieben zu einer Seelenschwäche. 

Zusätzlich zu diesen Ebenen spielen auch die verschiedenen Chakren eine entscheidende Bedeutung. Hierbei handelt es sich um spirituelle Energiezentren in unserem Körper. Durch diese flieĂźt unsere Lebensenergie. Unsere Chakren sind jedoch mal mehr oder weniger geöffnet. 

Um alle möglichen Blockaden durch das ThetaHealing heilen zu können, muss eine Auflösung tief im Inneren stattfinden. DafĂĽr werden nicht nur die Ebenen, sondern auch die Chakren benötigt. 

Unsere GefĂĽhle als weitere Grundlage

Eine weitere und bedeutende Grundlage fĂĽr das ThetaHealing sind unsere GefĂĽhle und die Benennung von diesen. Dabei ist es vor allem wichtig GefĂĽhle zu benennen, die fĂĽr einen selbst vollkommen neu sind. So ist die GefĂĽhlsarbeit im ThetaHealing beispielsweise eine ganz hervorragende Möglichkeit, emotional zu heilen. Auf diese Weise lassen sich unter anderem auch GefĂĽhle schaffen, die du bisher noch nicht gekannt und erlebt hast. 

Nur mit den genannten Grundlagen kann im ThetaHealing eine optimale Selbstheilung erfolgen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass du dich zuvor mit den genannten Voraussetzungen intensiv und vor allem auch nachhaltig auseinandersetzt. 

Bleibe auf dem Laufenden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

SchlieĂźen